Instagram sperrt Tausende Nutzerkonten

von Daniel Bakir | 31.10.2022 | stern.de

Instagram hat offenbar massive technische Probleme. Viele User können sich nicht einloggen oder berichten, dass sogar ihr Account gesperrt wurde. Instagram arbeitet an einer Lösung. Unangenehme Halloween-Überraschung bei Instagram: Bei dem sozialen Netzwerk kommt es aktuell zu massiven technischen Problemen. Seit dem frühen Nachmittag des 31. Oktober berichten Tausende Nutzer, dass sie sich nicht in ihren Account einloggen können beziehungsweise dass Instagram ihr Konto vorübergehend gesperrt hat.

Wegen der massenhaften Deaktivierungen von Accounts melden einige Nutzer, die noch Zugriff haben, dass sie auf einen Schlag eine beträchtliche Zahl an Followern verloren haben. Das Instagram-Presseteam schreibt auf Twitter: „Uns ist bewusst, dass einige von euch Probleme haben, auf ihren Instagram-Account zuzugreifen. Wir schauen uns das an und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.“ 

Instagram hat weltweit Probleme

Auf Twitter teilen zahlreiche Instagram-Nutzer Screenshots von der schwarzen Seite, auf der sie über eine Sperrung ihres Kontos informiert werden. Auf der Störmeldungsseite „allestörungen.de“ sind innerhalb kürzester Zeit Tausende Meldungen zu Instagram eingelaufen.

Der Support des Instagram-Konzerns Meta schreibt bei alle Störungen ebenfalls, man sei sich des Problems bewusst. Instagram-User könnten aber bald wieder auf ihre Accounts zugreifen. Einige Nutzer schrieben im Netz bereits im Laufe des Nachmittags, sie hätten wieder Zugang zu ihrem Account, andere probierten es immer noch verzweifelt. 

Das Problem ist nicht auf Deutschland beschränkt, sondern besteht offenbar auch in anderen Ländern. So berichtet die britische „DailyMail“ von vielen betroffenen Usern in Großbritannien, das Problem bestehe weltweit. Auch Nutzer aus anderen Ländern melden die Probleme im Netz. Die Ursache des Problems war zunächst unklar.

Am späten Freitagabend deutscher Zeit waren Instagram und auch Facebook schon einmal für zahlreiche Nutzer kurzzeitig down gewesen. Als Grund dafür nannte Meta eine Konfigurationsänderung. Vor knapp einer Woche war zudem der ebenfalls zu Meta gehörende Messenger Whatsapp stundenlang ausgefallen. Das Portal allestörungen.de verzeichnete binnen kürzester Zeit 180.000 Störungsmeldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.